Hilfethemen: ProCall Enterprise
[HOWTO] Umstellung der UCServer Datenbank auf SQL-Server / SQL Express
Veröffentlicht von am 28 February 2013 02:11 PM

Fragestellung:

Betroffene Version alle Versionen
Typ Konfiguration
Keyword SQL sql Migration


Dieser Artikel erklärt in wenigen Schritten, wie Sie Ihre UCServer Datenbank von Microsoft Access (Standardeinstellung) nach Microsoft SQL / SQL Express Server umstellen sowie Ihren bestehenden Datenbestand migrieren.

Vorgehen:

  1. Download & Installation SQL Server (Express)
    Grundsätzlich benötigen Sie, um die UCServer Datenbank auf SQL umstellen zu können, eine funktionierende SQL Server bzw. SQL Server Express Instanz. Erste Schritte bezüglich einer Microsoft SQL Server Express Installation finden Sie im Artikel [HOWTO] Microsoft SQL Server Express für die Verwendung mit ESTOS ProCall installieren und konfigurieren.
    Unterstützt werden die Versionen MSSQL 2008, MSSQL 2008 R2, MSSQL 2012 und MSSQL 2014. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir ihnen immer das aktuellste Service-Pack des MSSQL Servers zu installieren. Da Microsoft für den MSSQL Server 2005 den Support eingestellt hat, empfehlen wir ihnen diesen nicht mehr zu benutzen.

     
  2. [Optional] Migration des Datenbestandes von der internen UCServer Datenbank nach SQL Server (Express)
    Möchten Sie Ihren bestehenden Microsoft Access Datenbestand nach SQL  migrieren, können Sie dies durch einen SQL-Import vornehmen. Eine kurze Anleitung hierzu finden Sie im Anhang dieses Knowledge-Base Artikels.Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen hierfür bei etwaigen Schwierigkeiten keinen Support anbieten können.

     
  3. Umstellung der UCServer Datenbank auf "Microsoft SQL Server"Die Umstellung der UCServer Datenbank können Sie in der UCServer-Verwaltung unter Allgemein > Serverdatenbank vornehmen:Umstellung SQL
    Für die Verwendung des SQL Server ist folgende Konfiguration erforderlich:
  • Servername
    Geben Sie hier den Namen oder die IP-Adresse der SQL / SQL Express Instanz ein. Sollten Sie bzgl. Instanzierung unsicher sein, finden Sie hierzu weitere Informationen im folgenden Abschnitt.
 
  • Datenbankname
    Geben Sie hier den Namen der Datenbank ein, in der der ESTOS UCServer seine Daten ablegen soll. Die benötigten Tabellen verwaltet der ESTOS UCServer selbst. Im Beispiel im Anhang ist dies die Tabelle "haha".

 

  • Authentifizierung
    Der Microsoft SQL Server unterstützt zwei Authentifizierungs-Modi: Windows Authentifizierung oder Mixed Mode (also Windows und SQL-Server Authentifizierung). Wir empfehlen die Verwendung des Mixed Mode, damit die SQL-Authentifizierung unabhängig von Windows Passwortänderungen genutzt werden kann. Bitte beachten Sie bei den Authentifizierungsmethoden folgende Details:
    • Windows Authentifizierung
      Bei der Verwendung der Windows Authentifizierung muss der Windows Dienst 'ESTOS UCServer' mit einem Windows Benutzerkonto gestartet werden, welches über die erforderlichen Rechte verfügt den SQL-Server zu erreichen. Ist der SQL-Server auf der selben Maschine installiert, wie der UCServer besteht kein weiterer Handlungsbedarf. Befindet sich der SQL-Server aber im Netzwerk, dann muss der Dienst mit einem Windows Benutzerkonto gestartet werden, welches über die erforderlichen Rechte gegenüber dem Netzwerk, dem SQL-Server und der eigenen Plattform verfügt. 
    • SQL-Server Authentifizierung
      Mit Benutzername und -kennwort kann ein SQL-Server-Benutzer angegeben werden, den der ESTOS UCServer verwendet, um mit der Datenbank zu kommunizieren. Hierbei ist zu beachten, daß eine Anmeldung mit Benutzername und Passwort nur möglich ist, wenn Sie im SQL Server die Authentifizierungsmethode Mixed gewählt haben. Bitte überprüfen Sie dies gegebenenfalls.

 

Durch einen Klick auf "Übernehmen" legt der UCServer die Datenbank und die benötigten Tabellen in der SQL Serverinstanz selbstständig an.

 

 

Servername mit Instanzen

Wenn benamte Instanzen oder ein SQL Server Express verwendet werden, muss in der ESTOS UCServer Verwaltung unter "Servername" auch der Instanzenname mit angegeben werden. Dies erfolgt nach dem Muster HOSTNAME\INSTANZENNAME. Ein Beispiel hierzu wäre: hostname\SQLExpress

Der ESTOS UCServer benötigt für den Zugriff auf die Datenbank neben "Lesen" und "Schreiben" folgende Rechte:

  • Datenbank anlegen
    Wenn der Server das erste Mal mit der Konfiguration startet,versucht er die Datenbank neu anzulegen, wenn diese noch nicht vorhanden ist.Wenn die Datenbank schon existiert, wird das Recht nicht benötigt.

  • Tabellen erzeugen
    Wenn der Server das erste Mal mit der Konfiguration startet, werden in der angegebenen Datenbank die benötigten Tabellen angelegt, falls diese noch nicht vorhanden sind.Wenn die Tabellen schon existieren, wird das Recht nicht benötigt.

  • Tabellen ändern
    Es kann vorkommen, dass durch die Einführung neuer Leistungsmerkmale oder Verbesserungen die Tabellenstruktur geändert oder ergänzt werden muss.Der Server untersucht beim Start die Tabellenstruktur und wird Erweiterungen bzw. Änderungen automatisch vornehmen. Ist ein solches Vorgehen notwendig, so wird in den Releasenotes darauf hingewiesen und die notwendigen Änderungen beschrieben.

Hinweis: Diese Rechte werden nicht benötigt, wenn die entsprechenden Arbeiten oder Änderungen von Hand durchgeführt werden.

 

 

Notwendige Dienste & Protokolle

Um eine korrekte Funktionsweise von ESTOS ProCall in Verbindung mit Microsoft SQL Server sicherzustellen, benötigen Sie folgende aktive Dienste bzw. Protokolle:

  • Aktives TCP Protokoll im Microsoft SQL Server
    Das TCP Protokoll muss aktiv sein. Diese Einstellungen nehmen Sie im SQL Server "Configurations Manager" vor. Diesen finden Sie unter Start > MSSQL Server 20xx > Configrations Tools. Navigieren Sie zu "SQL Server Netzwerk Konfiguration" > "Protokolle für SQL Express" und aktivieren das TCP/IP Protokoll. Aktivieren Sie bitte das TCP Protokoll ebenso unter "SQL Native Client Configuration" > "Client Protocols".

     
  • SQL Server Browser Dienst
    Stellen Sie bitte sicher, dass der SQL Server Browser Dienst gestartet ist. Dies können Sie entweder über den SQL Server "Configuration Manager" > SQL Server Services oder den Dienste-Manager tun. Stellen Sie diesen Dienst am besten auf "Automatisch", damit er bei jedem Neustart des Rechners gestartet wird. Ist der Dienst "Disabled", so "Enablen" Sie ihn bitte.

Sollten Sie nach der Umstellung auf SQL den Fehler -302 erhalten, beachten Sie bitte den folgenden Artikel: [HOWTO] SQL Server / SQL Express Fehler -302

 

Eine Datenübernahme von der Access DB nach SQL ist möglich, bitte beachten Sie das beigefügte PDF "migration des datenbestandes von der internen ucserver datenbank nach sql server".

 

War dieser Artikel hilfreich?

Wir möchten unseren Service kontinuierlich verbessern. Sollten Ihnen Informationen fehlen bzw. sind Ihnen Fehler in dem Artikel aufgefallen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Anhänge 
 
 sql_umstellung.jpg (63.87 KB)
 migration des datenbestandes von der internen ucserver datenbank nach sql server.pdf (423.19 KB)
(20 Bewerten)
Dieser Artikel war hilfreich.
Dieser Artikel war nicht hilfreich.

Views: 18676
©  2019 estos GmbH  |  Impressum    |  AGB  |  Datenschutzhinweis  |  Verhaltenskodex